Aktuelle Ausstellung


ACHTUNG! NEUER STANDORT IM RATHAUS JOHANNISTHAL!

Aufgrund des Umbaus des Kulturzentrums Alte Schule in der Adlershofer Dörpfeldstraße ist die Kommunale Galerie vorübergehend umgezogen.

Rathaus Johannisthal
Sterndamm 102
12487 Berlin


 


14. 5. bis 3. 7. 2022

Guide to Assisted Evolution
Lukas Jüliger

 

Eröffnung: Freitag, den 13. Mai 2022, um 19.00 Uhr

Begrüßung: MARCO BRAUCHMANN, Bezirksstadtrat für Weiterbildung und Kultur, Schule und Sport

Einführung: MILENA MERCER, Leiterin der kommunalen Galerien Treptow-Köpenick

Begleitprogramm: Kuratorinnenführung am Sonntag, den 3. Juli 2022, um 16 Uhr


Die Ausstellung Guide to Assisted Evolution bildet den Auftakt der neue Ausstellungsreihe Wahlverwandtschaft, in der die kommunale Galerie einmal im Jahr einen Exkurs in benachbarte Disziplinen der bildenden Kunst unternimmt. Zu sehen sind die Zeichnungen, Bücher, Graphics Interchange Formats (GIFs) und Installationen des Illustrators und Graphic Novelist Lukas Jüliger. Seit Jahren begeistert er die Feuilletons mit seinen Erzählungen und seinem feingliedrigen Zeichenstil. Im Rathaus Johannisthal zeigt er erstmalig auch seine Projekte der Freien Kunst.

Die Ausstellung nähert sich von verschiedenen Seiten den drei veröffentlichten Graphic Novels: Vakuum (2013) erzählt die Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die sich unter dem Schatten einer nahenden Apokalypse entfaltet. Für Berenice (2018) adaptierte Jüliger die gleichnamige Erzählung von Edgar Allen Poe und transferierte sie ins Informationszeitalter: in die Tiefen des Internets, seine Foren und Cam Rooms. Die neuste Veröffentlichung Unfollow (2020) traf erneut den Nerv unserer Zeit. Ein junger Öko-Aktivist und Social-Media-Influencer namens Earthboi (@realearthboi) macht sich auf den Weg die Welt zu retten und verliert dabei die Kontrolle über sein eigenes Narrativ.

Jüligers Erzählungen sind düstere Fabeln über unserer Gegenwart, die durch die feinen Striche und dezente Farbgebung so anziehend wie beunruhigend wirken. Die Ausstellung wurde vom Künstler als Gesamtinstallation geplant. Jeder Raum hat ein eigenes Thema und ist individuell gestaltet. Neben Zeichnungen zeigt Jüliger einige Objekten seiner Inspiration und erstmals animierte Grafiken sowie eine Serie zarter Aquarellzeichnungen.

Einladungskarte


Öffnungszeiten:

Di – Do 12 – 19 Uhr
Fr 12 – 17 Uhr
Sa 15 – 19 Uhr

Der Eintritt ist frei.

 


Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Ausstellungsfonds Kommunale Galerien Berlin