KÜNSTLER sein


28.6. – 2.8.2014
Fotografie, Malerei, Plastik, Film
Ausstellungsprojekt von Wolfgang Korall
mit fotografischen Portraits und Werken aller Künstler:

Jürgen Böttcher STRAWALDE, Klaus Dennhardt, Carsten Gille Hans-Hendrik Grimmling, Peter Herrmann, Wolfgang Korall, Christiane Latendorf, Helge Leiberg, Lutz Leibner, Peter Liebl, Nikolai Makarov, Hans Scheib, Inge H. Schmidt

Begrüßung: Nora Pijorr, Galerieleiterin
Einführung: Wolfgang Korall, Kurator
Musik: EASY LIVING
Ausstellungseröffnung: Freitag, 27.6. 2014, 20 Uhr
FILMABEND mit Jürgen Böttcher STRAWALDE, Experimentelle Filme, Donnerstag, den 3. Juli 2014, 20 Uhr
„Barfuß ohne Hut“ (1964), „Rangierer“ (1984), „Frau am Klavichord“ (1981)

 

Was macht das Künstlerdasein aus? Was treibt den Künstler an? Woher kommen Wille, Fähigkeit und Energie, Kunst zu machen?
Eine uralte Frage, mit der sich Kunsthistoriker, Schriftsteller, Philosophen und andere Gelehrte auseinandersetzten.
Hier nähert sich der Fotograf Wolfgang Korall auf seine Weise einem Kreis befreundeter Künstler. Dabei geht es nicht um eine
kunstwissenschaftliche Einordnung ihrer Bedeutung, um keine Interpretation ihrer Werke, sondern um ihre tatsächlichen Erfahrungen
des eigenen Seins.
Über einen Zeitraum von zwei Jahren (2012-14) entstanden in Atelierbesuchen und Gesprächen Portraits der Künstler, bei denen
Korall bewusst minimalistisch bei vorhandenem Tageslicht fotografiert. Die für den Katalog gekürzten Interviews und die fotografischen
Portraits sollen die Persönlichkeit des Einzelnen als Mensch und als Künstler sichtbar machen.
In der gemeinsamen Ausstellung werden neben den fotografischen Arbeiten Koralls künstlerische Werke aller beteiligten und portraitierten
Künstler gezeigt.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten Ausstellungsfonds Kommunale Galerien

Einladungskarte >>>
Zur Ausstellung erschien ein Katalog >>>
Rede  >>>
Film >>>


Zur Übersicht Ausstellungen 2014  >>>